Informationsportale

Destatis

Das Statistische Bundesamt liefert aktuelle Daten und Zahlen zu vielen wichtigen gesellschaftlichen Bereichen, wie Arbeitsmarkt, Soziales oder Gesundheit. Es werden Pressemitteilungen, Tabellen und Grafiken zur Verfügung gestellt.

WSI

Das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut für Hans-Böckler-Stiftung bietet umfangreiche Basisdaten und Strukturanalysen zum Thema Gender und Arbeitsmarkt. Im Speziellen zu Arbeitszeiten, Entgeltungleichheit, Frauen* in Führungspositionen und Erwerbstätigkeit.

Digitaler Gleichstellungsatlas

Der digitale Gleichstellungsatlas des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend liefert einen umfassenden Überblick über die regionalen Unterschiede bei der Gleichstellung von Männern* und Frauen* in Deutschland. Anhand von 38 Indikatoren zeigt er auf, wie hoch der Anteil von Frauen* an Führungspositionen in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist, welche geschlechtsspezifischen Unterschiede es bei Bildung und Berufswahl gibt oder wie sich Männer* und Frauen* Erwerbs- und Sorgearbeit aufteilen.

3. Atlas zur Gleichstellung von Frauen* und Männern*

Der Datenreport liefert auf Landes- und Kreisebene einen umfassenden und anschaulichen Überblick über die regionalen Unterschiede bei der Umsetzung gleichstellungspolitischer Ziele und der Schaffung gleichstellungsförderlicher Rahmenbedingungen. Schwerpunkte sind die Themen Partizipation, Bildung, Arbeit und Einkommen sowie Lebenswelt.

Themenblätter zum Gleichstellungsbericht

Im Rahmen der Erarbeitung des Zweiten Gleichstellungsberichts der Bundesregierung wurden auch Themenblätter zu verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen wie Erwerbsarbeit, Gleichstellung in Betrieben oder Pflege erarbeitet, die nochmal in die einzelnen Themen aus Gleichstellungsperspektive einsteigen.

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Bundeszentrale für politische Bildung bietet Übersichtsgrafiken zum Frauenanteil in den verschiedenen Ebenen der Politik und auf dem Arbeitsmarkt.

 

Gender-Index

Der Gender-Index des Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung misst die Chancen(un)gleichheit von Frauen* und Männern* in Ihrer Region. Er ist das erste bundesweite Messinstrument zum regionalen Vergleich der Gleichstellung von Frauen* und Männern*. Die Heinrich-Böll-Stiftung hat außerdem 2013 ein Genderranking deutscher Großstädte veröffentlicht.

Global Gender Gap Report

Der Global Gender Gap Report des World Economic Forum von 2018 trägt für viele Länder dieser Welt Informationen und Daten aus verschiedensten Bereichen wie Gesundheit, Bildungsabschlüsse, Pflege oder politische Partizipation unter Gleichstellungsaspekten zusammen. Es erstellt zugleich ein Ranking aller Länder hinsichtlich ihrer Gleichstellungserfolge.

Gender Development Index

Der Gender Development Index (GDI) ist eine Erweiterung des von den Vereinten Nationen entwickelten Human Development Index (HDI), indem dieser Entwicklungsindex um das Ausmaß der Ungleichheit zwischen Frauen* und Männern* erweitert wurde. Für den GDI werden drei Indikatoren einbezogen: Die Lebenserwartung (als Indikator für Gesundheit), der Alphabetisierungsgrad (als Indikator für Bildung) und das Pro-Kopf-Einkommen. Der GDI gibt an, wie sehr Frauen* hinter Männern* hinterherhinken in den verschiedenen Bereichen.

Gender Inequality Index

Ebenfalls wird der Index der geschlechtsspezifischen Ungleichheit (Gender Inequality Index GII) von den Vereinten Nationen veröffentlicht. Der Index setzt sich zusammen aus Faktoren wie der reproduktiven Gesundheit von Frauen*, dem Frauenanteil in Parlamenten sowie der Schulbildung und Erwerbsbeteiligung im Geschlechtervergleich. Daraus berechnet sich ein Wert, der von 0,001 bis 1,000 reicht: Je kleiner der GII ist, desto weniger sind Frauen* gegenüber Männern* benachteiligt.

Gender Data Portal

Das Gender Data Portal der Weltbank liefert Grafiken und Übersichten rund um Daten der aktuellsten Geschlechterstatistiken und bezieht dabei Themen wie Demografie, Bildung, Gesundheit, wirtschaftliche Beteiligung und politische Partizipation mit ein. Das Portal kann nach Regionen in der Welt und verschiedenen Indikatoren durchsucht werden. Außerdem können verschiedene Tools zur Visualisierung von globalen Daten genutzt werden.

UN Gender Statistics

Das Portal der Vereinten Nationen bietet ebenfalls Statistiken, Daten und Grafiken zur Lage von Frauen* und Männern* weltweit. Indikatoren sind Gesundheit, Menschenrechte für Frauen* und Mädchen*, wirtschaftliche und politische Strukturen sowie Bildung. Die Datenbasis enthält 52 quantitative Indikatoren und 11 qualitative Indikatoren bezogen auf die Themen Geschlechtergerechtigkeit und/oder Frauenrechte.

Zweiter Gleichstellungsbericht

Der Zweite Gleichstellungsbericht der Bundesregierung besteht aus dem Gutachten der Sachverständigenkommission, der Stellungnahme der Bundesregierung zum Gutachten sowie der Bilanz der Bundesregierung zum Ersten Gleichstellungsbericht. Das Gutachten zum Zweiten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung macht auf der Basis wissenschaftlicher Befunde konkrete Vorschläge wie Fortschritte in der tatsächlichen Gleichberechtigung der Geschlechter erzielt werden können.

Dritter Gleichstellungsbericht

Am 5. April 2019 hat Bundesministerin Dr. Franziska Giffey die Sachverständigenkommission für den Dritten Gleichstellungsbericht berufen. Der Dritte Gleichstellungsbericht der Bundesregierung wird sich mit der Frage befassen, welche Weichenstellungen erforderlich sind, um die Entwicklungen in der digitalen Wirtschaft so zu gestalten, dass Frauen und Männer gleiche Verwirklichungschancen haben.

Gender-Portal

Das Gender-Portal der Gleichstellungsbeauftragten der Universität Duisburg-Essen bietet ein breit gefächertes Informationsangebot zum Thema Gender, Frauen- und Geschlechterforschung, Gleichstellung von Frau und Mann sowie Frauenförderung. Ein Schwerpunkt liegt im Bereich Hochschule.

Vernetzungsstelle Niedersachsen

In Niedersachsen gibt es eine reichhaltige Informationsplattform für Kommunale Gleichstellungsarbeit. Dort finden sich viele weitere Informationen und Materialien zu verschiedensten Themen im Bereich Gleichstellung von Frauen* und Männern*.

Bibliothek und Glossar des Europäischen Instituts für Gleichstellungsfragen

Das EU-weite Forschungs- und Dokumentationszentrum RDC des European Institute for Gender Equality (EIGE) (deutsch: Europäisches Institut für Gleichstellungsfragen) stellt auf seiner Website ca. 240.000 Dokumente und Quellen zum Thema Gender und Gleichstellung bereit. Das Zentrum sammelt und bearbeitet Daten, Instrumente, Methoden und Best Practice zum Thema. Die Seite ist auf Englisch, deutsch und vielen weiteren Sprachen verfügbar.

Gender Wiki

Diese Seite gibt Informationen in englischer Sprache über grundlegende Begriffe im Bereich Gender. Nutzer*innen können Artikel selbst gestalten, erweitern und neu anlegen.

Feminist Freedom Warriors

Die Seite liefert ein digitales Videoarchiv über feministische Themen in englischer Sprache. Das Archiv dokumentiert übergenerationale Gespräche über Gerechtigkeit, Politik, Hoffnung und feministischen Aktivismus.

divers-Magazin

Das Magazin bietet eine Plattform und Magazin für junge Menschen mit vielfältigen Beiträgen, auch zu Themen wie Feminismus, Körper, Sex, Abtreibung, Gender etc.

Queer Lexikon

Die Seite ist eine Online-Anlaufstelle mit Podcasts, Blogs, Queerem Lexikon und Kummerkasten für Jugendliche, bietet aber auch für Erwachsene interessante und breite Informationen zum Thema geschlechtliche Vielfalt und queer.

LSBTI²

LSBTI² bündelt den Zugang zu Wissen über Gesundheit und soziale Teilhabe von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI) im Lebenslauf in Deutschland. Die Seite richtet sich an Wissenschaftler*innen, Absolvent*innen, Studierende, Menschen in der LSBTI-Community-Arbeit, Fachkräfte und andere Interessierte.

CEWS

Das Kompetenzzentrum für Frauen in Wissenschaft und Forschung (CEWS) bietet u.a. wissenschaftliche Publikationen im Feld der Geschlechterforschung, aktuelle Informationen zu hochschulpolitischen Entwicklungen und Femconsult, eine Datenbank hochqualifizierter Wissenschaftlerinnen.

Gender-Portal

Das Gender-Portal der Gleichstellungsbeauftragten der Universität Duisburg-Essen bietet ein breit gefächertes Informationsangebot zum Thema Gender, Frauen- und Geschlechterforschung, Gleichstellung von Frau und Mann sowie Frauenförderung. Ein Schwerpunkt liegt im Bereich Hochschule.

Gender Blog

Der Gender-Blog informiert kurz und knapp über neue Forschungsthemen und –ergebnisse aus der Geschlechterforschung. Hier finden sich pointierte Texte zu öffentlichen Debatten über Geschlecht und Gleichstellung, jede Woche erscheint ein neuer Beitrag zu Themen der Geschlechterforschung in Wissenschaft, Kunst, Kultur und Gesellschaft. Die Qualität des Wissenschaftsblogs wird über die Redaktion, die an das Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW angebunden ist, sichergestellt.

Gender Glossar

Das Gender Glossar der Universität Leipzig ist ein Online-Glossar, das Definitionsbeiträge zu genderwissenschaftlich relevanten Begriffen aber auch zu gesellschaftlichen und kulturellen Institutionen zur Verfügung stellt.

Open Gender Platform

Mit der Plattform soll Open Access in die Geschlechterforschung gebracht werden, mit zielgerichteten Informationsangeboten, Tools und neuen Formaten. Das Projekt wird im Rahmen des Ideenwettbewerbs für innovative Open-Access-Projekte am Margherita-von-Brentano-Zentrum der Freien Universität Berlin entwickelt und vom BMBF gefördert.

Frauenwiki

Ein Wiki ist eine Internetplattform auf der die Nutzer*innen sich nicht nur informieren, sondern die sie auch selbst gestalten und erweitern können. Dabei liegt der Schwerpunkt beim Frauenwiki auf den Biografien bedeutender Frauen in Geschichte, Kunst, Politik und Wissenschaft. Darüber hinaus werden verschiedene Projekte, Frauenarchive und -bibliotheken vorgestellt, die sich mit dem Thema „Frauengeschichte“ beschäftigen und ihre Arbeit der Öffentlichkeit präsentiert.

Frauenbibliothek Monaliesa

Die Frauenbibliothek MONAliesA ist eine 1990 gegründete Frauenbibliothek in Leipzig. MONAliesA leistet seit 1990 professionelle Bibliotheks-, Archiv-, Bildungs- und Kulturarbeit, um die Vielfalt feministischer Ideen und Konzepte sowie das reichhaltige Erbe der von Frauen* in Politik, Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft erbrachten Leistungen zu bewahren und zu vermitteln.

 

Digitales Deutsches Frauenarchiv

Das Digitale Deutsche Frauenarchiv (DDF) ist ein interaktives Fachportal zur Geschichte der Frauenbewegungen in Deutschland. Es lädt dazu ein, Themen, Akteurinnen und Netzwerke der Frauenbewegungen aus zwei Jahrhunderten kennenzulernen. Dafür präsentieren die Lesben-/Frauenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen, die im i.d.a.-Dachverband verbunden sind, ausgewählte Digitalisate und weiterführende Informationen aus ihren Beständen.

FemBio

Die von Luise F. Pusch gegründete Datenbank FemBio verzeichnet über 10.000 Biografien bedeutender Frauen*. Diese unterscheiden sich durch ihren feministischen Blickwinkel von herkömmlichen Biografien. FemBio stellt viele Biografien jeweils auf Deutsch und Englisch ins Netz.

Frauenorte Sachsen

Um die Frauengeschichte Sachsens sichtbar zu machen, hat der Landesfrauenrat Sachsen e. V. das Projekt „frauenorte sachsen“ gestartet. Er will damit Frauenpersönlichkeiten würdigen, die außerordentliches Engagement gezeigt und Sachsen auf allen gesellschaftlichen Ebenen mit geprägt haben. An den Wirkungsorten dieser Frauen werden Informationstafeln aufgestellt. Sie sollen die Möglichkeit bieten, sich kritisch mit Geschlechterrollen und klischeehaften Zuschreibungen auseinanderzusetzen.

Leipziger Frauenportraits

Das Online-Portal ist ein öffentlich zugängliches Kompendium, das Auskunft gibt über die Leistungen und Lebenswege von historischen Leipzigerinnen unterschiedlicher Herkunft, Profession oder Epoche und das zur weiteren Beschäftigung mit Frauengeschichte anregen will. Jährlich kommen weitere Darstellungen historischer Leipzigerinnen hinzu. Initiiert wurde das Portal vom Referat für Gleichstellung von Frau und Mann der Stadt Leipzig und der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e. V.

Gesetze im Internet

Hier finden Sie Gesetze des Bundesministeriums der Justiz inklusive aller Gesetze, Aktualitätendienst, Titel- und Volltextsuche in den Gesetzen.

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales bietet Informationen zum Arbeitsrecht, die vor allem für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte hilfreich sein können.

Arbeitsrecht.de

Das Informationsportal der Bund-Verlagsgruppe bietet verschiedene aktuelle Themen der Rechtsprechung im Arbeitsrecht und Erklärungen inklusive eines Forums zum Austausch und einer Anwaltssuche.

dasGleichstellungsWissen

Das Portal dasGleichstellungsWissen informiert umfassend über die Rolle von Gleichstellungsbeauftragten sowie aktueller Rechtssprechung.

F wie Kraft

Das Netzwerk „F wie Kraft“ beschreibt sich selbst als online-Zuhause von und für Frauen in Ostsachsen. Mit Neugier und Fantasie, Freude und Aufmerksamkeit wollen sie neue Perspektiven für die Region schaffen. Das Netzwerk bietet online-Artikel in einem Journal, begleitet regionale Entwicklungen mit Forschung und Veranstaltungen und realisiert Projekte wie das Frauen.Wahl.Lokal.

FEMermaid:

FEMermaid ist ein feministisches Bildungskollektiv. Sie wollen Menschen mit Informationen versorgen und sich darüber auszutauschen, eine Plattform für feministische Vernetzung sein, in Form von verschiedenen Veranstaltungen zum Diskurs anregen. Außerdem werden Workshops und andere Bildungsformate angeboten zu den Themen Antidiskriminierung in verschiedenen Bereichen, emanzipatorische und sexuelle Bildung, Solidarisches Wohnen, etc.

Feminismus 101

Ein “101“ ist im Englischen der Begriff für eine “einführende Erklärung”. Das Projekt will Sprachbarrieren überwinden und durch Übersetzungen feministischer Texte ein Nachschlagewerk für den deutschsprachigen Raum bieten. Auf der Seite findet sich ein Überblick über die Hintergründe von Fachwörtern, wichtige Themenblöcke, gängige Klischee, Verweise auf spannende Blogs und mehr.

Mädchenmannschaft

Mädchenmannschaft.net ist ein Gemeinschaftsblog zu feministischer Geschichte, Theorie und Praxis. Themen sind u.a. Sexualität, Körper, Mutterschaft, Emanzipation, Aktuelles aus Popkultur und Politik, sowie die Vernetzung der feministischen Blogosphäre. Darüber hinaus betreibt der Verein online wie offline Bildungsarbeit und Aufklärung über die Lage von Mädchen und Frauen_Lesben_Trans* in Deutschland sowie weltweit.

Der Lila Podcast

Der Lila Podcast bietet Podcasts über aktuelle Themen und Debatten aus feministischer Perspektive. Es sprechen Susanne Klingner, Katrin Rönicke und Barbara Streidl. Jeden Donnerstag nehmen sie das Weltgeschehen in die feministische Mangel und fragen sich: Was passiert da gerade? Geht das noch besser? Oder kann das weg?

100 Frauen

Im 100 Frauen Podcast interviewt Miriam Steckl Aktivist*innen über modernen Feminismus, Gender-Debatten und Empowerment. In den Gesprächen wird mit persönlichen Geschichten Mut gemacht, Stellung zu gesellschaftlichen Debatten rund um Gleichberechtigung bezogen und mit Vorurteilen rund um Feminismus aufgeräumt.

#perspectives

#perspectives ist der Podcast für mehr Gleichstellung. Gesucht werden Menschen, die ihre Perspektive zum Thema Gleichstellung teilen wollen. Um den Hörer*innen das Gefühl zu geben, sie sind gerade in eins dieser Gespräche gestolpert, von denen sie später vielleicht nochmal erzählen werden. Die Folgen sollen zum Nachdenken und Diskutieren anregen und die Hörer*innen inspirieren.

Pinkstinks

Pinkstinks ist eine Protest- und Bildungsorganisation gegen Sexismus und Homophobie. Menschen sind mehr als Pink und Blau. Deshalb kritisiert Pinkstinks starre Geschlechterrollen in Medien und Werbung und zeigt auf, dass es vielfältiger geht. Auf der Seite gibt es ein Magazin, Kampagnen und verschiedene Pressearbeit.

queer.de

Das Portal Queer.de bezeichnet sich selbst ironisch als „Zentralorgan der Homo-Lobby“ und bietet Nachrichten aus aller Welt, TV-Tipps und vieles mehr zu Queer-Themen.

umstandslos

Das Onlinemagazin widmet sich feministischer Elternschaft jenseits von Stereotypen. Es soll ein Ort geschaffen werden, an dem sich Eltern aller Art sicher und aufgehoben fühlen und Einblicke bekommen können, in das Leben der anderen. Ein Ort, der die Vielfalt an Lebensentwürfen, Kämpfen und Herausforderungen von Elternschaft sichtbar machen soll, auf das alle gemeinsam und solidarisch für das gute Leben eintreten können.

Edition F

Edition F ist ein Business- und Lifestyle-Magazin für Frauen und grenzt sich ab von stereotypen, intellektuell wenig herausfordernden Frauenmagazinen und Wirtschaftsmagazinen, die eher auf Männer ausgerichtet sind. Die Artikel nehmen als Schwerpunkte Karriere, Gesellschaft und Politik in den Fokus ihrer Berichterstattung und Interviews sowie auch Persönliches.

Plan W

Diesen Podcast produziert hauseins für die Süddeutsche Zeitung, der das Frauenwirtschaftsmagazin Plan W vierteljährlich beiliegt. Alle zwei Wochen greift Plan W-Redakteurin Susanne Klingner in einer halbstündigen Sendung den Schwerpunkt des aktuellen Hefts auf. Der Podcast berichtet über Phänomene, die an den Schnittpunkten zwischen Weiblichkeit und Wirtschaft gerade spannend sind.

Gunda-Werner-Institut

Das Gunda-Werner-Institut führt die beiden Blogs „Was ist der Streit-Wert?“, wo es um aktuelle politische Debatten und Diskussionen aus einer kritischen, geschlechterpolitischen Perspektive geht. Auf dem Blog „Gender is Happening“ werden Artikel, Berichte und Kommentare zu Konferenzen des Instituts veröffentlicht.

Feminiwas

Feminiwas ist ein Blog mit feministischen Handlungen und Gedanken. Die Autor*innen erzählen Geschichten aus ihrem Alltag. Der Blog richtet sich an alle, die ein Interesse an feministischer Praxis haben.

Die Standard

Auf der österreichischen Nachrichtenseite  „diestandard.at“ finden sich Frauen-/Gender-und Gleichstellungsnachrichten aus aller Welt zu den Kategorien Politik, Arbeitswelten, Kultur, Wissenschaft, Alltag und Meinung.

reflektive

Die österreichische Seite bietet Artikel und Podcasts zu verschiedenen gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Themen aus einer gendersensiblen Perspektive.

an.schläge

Das österreichische Magazin beleuchtet das aktuelle politische, gesellschaftliche und kulturelle Geschehen aus einer konsequent feministischen Perspektive. Das Magazin greift Themen auf, die sonst kaum vorkommen: Es berichtet über sozialen Protest und „Politik von unten“, schreibt über Körper, Sex und Selbstbestimmung, analysiert die Entwicklungen in der neuen Arbeitswelt, nimmt wissenschaftliche Diskurse kritisch unter die Lupe und porträtiert upcoming female Artists aus Kunst & Pop.

GenderKalender

Der GenderKalender ist eine Bildungsplattform rund um das Thema Geschlechtergerechtigkeit und geschlechtersensible Bildungs-, Beratungs- und Informationsangebote in Sachsen. Der GenderKalender umfasst einen sachsenweiten Veranstaltungskalender, eine Datenbank für Ausstellungen und wird demnächst um einen Referent*innen-Pool erweitert. Der GenderKalender ist ein Projekt des Genderkompetenzzentrum Sachsen.

Gender Campus

Der Gender Campus des FEM-Power-Netzwerks Sachsen-Anhalt ist eine Online-Plattform, die Veranstaltungen und Initiativen aus den Bereichen Genderforschung, Geschlechtergerechtigkeit, Diversity, Antidiskriminierung und Feminismus im Hochschulkontext und darüber hinaus sichtbar macht.

Gender-Portal

Das Gender-Portal der Universität Duisburg-Essen bietet einen umfassenden Veranstaltungskalender über Tagungen, Symposien, Konferenzen und Weiterbildungsveranstaltungen aus der Geschlechterforschung und Gleichstellungspraxis im deutschsprachigen Raum, Europa und der Welt. Es ist auch möglich eigene Veranstaltungen eintragen zu lassen.

Website des LSVD

Der Lesben- und Schwulenverband Deutschland informiert über aktuelle, deutschlandweit stattfindende Veranstaltungen im Bereich LGBTIQ*.

queer.de

Das Portal Queer.de bietet Veranstaltungshinweise, Nachrichten aus aller Welt, TV-Tipps und vieles mehr zu Queer-Themen.

Redaktion

Sinah Hegerfeld I Maria Kropp I letzte Aktualisierung 06.04.2020